Programmdetails

Eröffnungskonzert “Our Voices“

Zum Auftakt des Chorfestes Magdeburg 2018 erklingt eine besondere Uraufführung des Berliner Komponisten Stefan Schultze als Klangwerk in der Konzerthalle „Georg-Philipp-Telemann“ unter dem Titel „Our Voices“. Das einstündige Werk entsteht gemeinsam mit den Chorleitern und den Chorsängerinnen und Sängern, sodass es ganz unterschiedliche Einflüsse einschließt und neuartige Kombinationen hervorbringen kann.

Our Voices spielt mit alten musikalischen Einflüssen, aber auch gänzlichen neuen und interrationalen Ansätzen. Hierbei sind japanische und indische Akzente zu verorten, genauso wie besondere Gesangstechniken, die ihre Anwendung finden.

Die Themen umfassen die Möglichkeiten der menschlichen Stimme, der verschiedenen Sprachen und Texte, szenische Elemente, der facettenreichen Geräusche und der Gesangsvarianten. Unter anderem wird ein japanisches Gedicht aus dem 7. Jahrhundert integriert. Es wird daraus eine Fantasie einer Welt entwickelt, die im Realen nicht existiert.

Der Aufführungsmodus wird mit 8 Lautsprecher, 8 Chören, einem präparierten Klavier und einer professionellen Sängerin Almuth Kühne durchgeführt.

An diesem Abend können Sie in die faszinierende Welt der musikalischen Variabilität eintauchen und mit ihr verschmelzen und in einen Dialog treten  

 Shanty-Konzert

Magdeburg ist als Landeshauptstadt untrennbar mit ihrem Fluss der Elbe verbunden, der eine bedeutende Lebensader darstellt, neben Inspirations- auch eine Entspannungsquelle für die Elbstädter bietet und sie am und mit dem Fluss leben.

Wir möchten diese Verbindung in einzigartigem Maße würdigen und ein Shantykonzert Open-Air an der Elbe am Petriförder bzw. eventuell auch auf einem Fahrgastschiff durchführen. Die Planungen laufen hier auf Hochtouren, sodass Sie gespannt sein können, welche maritimen Klänge sich verbreiten werden.

 Terrassenkonzert

Den Spätsommer genießt man am liebsten in der Natur, die sich noch einmal mit ihren schönsten Farben und Düften präsentiert.

Somit planen wir ein Konzert auf der Terrasse des Gesellschaftshauses und mit Einbeziehung des angrenzenden wunderschönen Klosterbergegartens. An diesem entspannten Nachmittag wird ein interessantes Klangportfolio aus den verschiedenen Musikrichtungen u.a. mit volkstümlichen und folkloristischen Liedern präsentiert. Bei Kaffee und Kuchen kann der Nachmittag musikalisch und lukullisch in vollem Umfang genossen werden. Ein leichter und beschwingter Sonnabendnachmittag, der zum Mitswingen anregt und mit der ganzen Familie besucht werden kann.

 Lange Nacht der Chöre

Eingebettet in die Magdeburger Kulturnacht bringt die Lange Nacht der Chöre eine musikalische Vielfalt der Chormusik auf das Tableau die Ihresgleichen sucht.

Ein facettenreicher Stilmix aus Chorvariationen wird sich wie ein bunter Musikreigen aufspannen und durch kurzweilige Moderationen und Orgelimprovisationen ergänzt.

In dieser Nacht kann die vielseitige Welt der Chormusik bereist werden ohne den Raum zu wechseln und im abschließenden gemeinsamen Nachtsingen wird sich ein zusammenfügendes Stimmenmeer herauskristallisieren. Es ist ein Abend der die musikalische Vielfalt der Chöre feiert, aber auch die Gemeinschaft und bei dem sich alle BesucherInnen mit Vorschlägen zur Programmgestaltung einbringen können. Klangvoll – interaktiv – einzigartig – die Chornacht wird noch lange nachhallen, auch wenn der letzte Ton bereits verklungen ist.

Musikalische Mitwirkung bei den Gottesdiensten

Chöre bekommen hiermit die Möglichkeit in unterschiedlichen Gottesdiensten in der Stadt musikalisch mitzuwirken und ihre Stimmenvielfalt im sakralen Raum zu präsentieren.

Den Sonntag mit wunderbarer geistlicher Chormusik zelebrieren und begehen – dies wird den Chören die hier mitwirken zuteil. 

Der Weg der verlorenen Kirchen

Magdeburg war in früherer Zeit, vor den Zerstörungen, als eine Stadt der Kirchen bekannt und an diese teilweise heute vergessenen Kirchenbauten möchten wir in dem stadtgeschichtlichen Rundgang erinnern. Guides begleiten die BesucherInnen durch die Stadt entlang der ehemaligen Kirchenbauten. Der Rundgang wird musikalisch durch einen Chor bereichert, der an verschiedenen ausgewählten Stationen seinen Klang ausbreitet. Ein sehr eindrucksvolles Zusammenspiel aus historischem Wissen und musikalischen Meilensteinen, die in eine sehr wirkungsvolle Symbiose miteinander treten.

Internationales Konzert

Das Chorfest ist sehr erfreut im September mehrere internationale Gastchöre in Magdeburg begrüßen zu dürfen. Das Internationale Konzert in der Konzerthalle „Georg-Philipp-Telemann“ soll hier einen passenden und hervorragenden Rahmen bilden, damit sich die Chöre mit ihren Programmen präsentieren zu können.

Noch sind die teilnehmenden Chöre ein gut gehütetes Geheimnis, das wir aber bald lüften werden, seien Sie gespannt, welche internationalen Einflüsse und Kulturen sich in unserer Stadt musikalisch vernetzen werden.

Matineekonzert

Wie könnte es schöner sein in den Sonntag zu starten als mit guter Musik?

Im Gartensaal des Gesellschaftshauses möchten wir mit übergreifender Chorliteratur beginnen und hiermit den regionalen Chören eine Bühne geben ihre vielfältige Chorliteratur zu präsentieren. Es wird kurzweilig und abwechslungsreich, da kein Chor und kein Chorwerk dem anderen gleicht.

Sinfonisches Abschlusskonzert

O Fortuna“ - zwei ausdrucksstarke Worte die sofort Assoziationen auslösen zu dem Werk, das in diesem Jahr durch über 100 Chorsängerinnen und Chorsänger gemeinsam mit Solisten und der Magdeburgischen Philharmonie zur Aufführung gebracht wird. Natürlich wurde es gleich erkannt, es handelt sich um Carmina Burana von Carl Orff.

Die erstklassige Dirigentin Anna Skryleva, dem Magdeburger Publikum bereits durch ihr Dirigat bei dem Ballett America Noir bekannt, übernimmt die musikalische Federführung und wird das Chorwerk mit all seinen Feinheiten fulminant zur Aufführung bringen.